Österreichischer Heeres Yacht Club

## Veranstaltungen ##

Ergebnisse zum 41. Segel-Biathlon

Das war der 41. Segel-Biathlon 2019 Dank an alle die mitgeholfen haben, dass der 41....

Sturmwarnkarte auf LSZ und SWZ

Die Landessicherheitszentrale Burgenland

Neusiedler See deutlich wärmer als üblich

geposted am 22.02.2024, in Club

 

 

Nach einem überdurchschnittlich warmen Jänner sind die Temperaturen auch im Februar im Burgenland bisher viel zu hoch: Die Wassertemperatur im Neusiedler See ist deshalb aktuell um sieben Grad höher als im langjährigen Durchschnitt.

Das ungewöhnlich milde Wetter ist für manche vielleicht angenehm, birgt aber für die Natur die eine oder andere Gefahr. Zahlreiche Pflanzen und Blumen wie zum Beispiel die Kuhschelle im Naturschutzgebiet Rohrbacher Kogel (Bezirk Mattersburg) und auch die ersten Obstbäume blühen früher auf. Das ist an sich noch kein Problem, allerdings nur, solange es keinen Frost gibt.


Weit wärmer als im langjährigen Durchschnitt

Vor allem Obstbäume seien empfindlich für Frost, erklärte Klaus Michalek vom Naturschutz Burgenland. Die Blüten von Mandel, Marille und später Kirschen seien sehr frostempfindlich und könnten abfrieren, wenn noch einmal Frost komme. Zumindest untertags kann aktuell von Frost aber keine Rede sein. Im langjährigen Durchschnitt wurden in Eisenstadt im Februar 1,5 Grad gemessen. Heuer sind es knapp zehn Grad.

Auch am Neusiedler See spürt man die teils hohen Temperaturen der vergangenen Wochen. Die Wassertemperatur ist deutlich gestiegen. Normalerweise beträgt die Temperatur Mitte Februar um die zwei Grad, aktuell sind es bis zu neun Grad Celsius. Auch das kann Folgen haben. „Manche Fischarten wandern dann weiter hinauf, wo es eben noch kühler ist, um diesen Problemen aus dem Weg zu gehen“, erklärte Michalek.


Überdurchschnittlich viel Niederschlag

Was die Niederschlagsmengen betrifft, gibt es gute Nachrichten. Bisher gab es diesen Winter überdurchschnittlich viel Niederschlag. Das sei für die Lacken im Seewinkel und unabhängig davon auch für den Neusiedler See sehr gut, so Michalek. Der See führe derzeit auch mehr Wasser als in den Vorjahren.

Stand 22.02.2024 – red, burgenland.orf.at