Österreichischer Heeres Yacht Club

## Veranstaltungen ##

Einladung zur Adventfeier 2019

Einladung zur Adventfeier 2019   Das Präsidium des ÖHYC lädt zur vorweihnachtlichen...

Ergebnisse zum 41. Segel-Biathlon

Das war der 41. Segel-Biathlon 2019 Dank an alle die mitgeholfen haben, dass der 41....

Allgemeines

Teilnehmer

Die Teilnahme am Schießbewerb unterliegt besonderen Sicherheitsmaßnahmen. Jugendliche bis zum vollendeten 16. Lebensjahr dürfen nur in Begleitung eines Elternteils daran teilnehmen. Der Elternteil übernimmt die volle Verantwortung. Der seglerische Teil der Regatta unterliegt den Regeln, wie sie in der "Wettfahrtordnung Segeln" des OeSV festgelegt sind.

Am Segel-Biathlon sind Monohulls ohne Beisegel (Cruisingklasse) größer als 5 Meter teilnahmeberechtigt.

Alle ordnungsgemäß gemeldete Teilnehmer am Segelbiathlon sind automatisch Teilnehmer an der "Drei Insel Regatta" des YCP, eine zusätzliche Meldung beim YCP ist nicht erforderlich.

Die Steuerleute (Einstufung der Regatta nach WO 2020) müssen Mitglieder in einem Verbandsverein des OeSV, Einzelmitglied des OeSV oder eines anderen nationalen Verbandes sein. Die OeSV-Mitgliedskarte 2020 ist bei der Registrierung vorzulegen. 

Alle Steuerleute müssen im Besitz eines Segelführerscheines (Befähigungsausweis Binnen des OeSV) sein oder ein gleichwertiges Dokument eines ausländischen Verbandes vorlegen können und dem Veranstalter auf Verlangen vor Beginn der Regatta vorzeigen.

Die Wertung erfolgt in der Cruisingklasse.

Meldeschluss: 19. Juli 2020

 

 

Segeln

Versicherung

Alle teilnehmenden Boote müssen eine aufrechte Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens € 1,5 Mio. pro Veranstaltung oder dem Äquivalent davon haben. Der Versicherungsnachweis ist bereit zu halten und bei der Registrierung unbedingt vorzulegen. 

 

 

Bestimmungen Segeln

Es gelten die Wettfahrtsregeln Segeln der World Sailing, die World Sailing Regulations, die Wettfahrtordnung des OeSV 2020, die allgemeinen Segelanweisungen des OeSV 2020, die ergänzenden Segelanweisungen des Veranstalters sowie die Ausschreibung. Die Wettfahrt wird als Kategorie A (gem. ISAF Regulation 20), sowie nach den in der Segelanweisung bekannt gegebenen Sondervorschriften ausgetragen.  Werbung ist beschränkt auf Kategorie A. Erlauben Klassenregeln persönliche Werbung im Sinne der Regulation 20, so gilt Kategorie C.  

Es gelten die Bestimmungen der Anti-Doping-Regelung der World Sailing und des Anti-Doping-Bundesgesetzes 2007 (i.d.g.F). Es wird die ausdrückliche oder schlüssige Anerkennung all dieser Anti-Doping-Regelungen angeordnet. Wegen Dopings suspendierte oder gesperrte Sportlerinnen und Sportler sowie Betreuungspersonen sind nicht zur Regattateilnahme zugelassen. 

Jeder Teilnehmer verpflichtet sich zur Einhaltung der Wettfahrtregeln Segeln (WRS) sowie aller sonstigen für diese Veranstaltung gültigen Regeln. Jeder Teilnehmer segelt gem. WRS 4 an der Regatta auf eigene Gefahr. Der ÖHYC und der YCP als Veranstalter mit seinen Funktionären übernehmen keinerlei Haftung bei Schäden jeglicher Art zu Wasser und zu Land, weder an Mannschaft noch an Material entstanden in Verbindung mit, vor, während oder nach der Regatta.

Wertung Segeln

Es sind max. 2 Wettfahrten ohne Streicher vorgesehen. Für den Fall einer Langstrecke ist eine Wettfahrt vorgesehen.

Die Wertung erfolgt in der Cruisingklasse ohne Beisegel lt. OeSV-Yardstick-Liste 2020 für den Neusiedler See.

Boote die in der OeSV-Yardstick-Liste 2020 nicht enthalten sind, haben den Nachweis ihrer Yardstickzahl in geeigneter Form nachzuweisen.

Die Wertung des Segelbewerbes für das Gesamtergebnis erfolgt im Low-Point-System gem. WRS Anhang A.   

Erklärung der Wertung für den Segelbewerb: Die Berechnung ist wie im Vorjahr auf den Zeitrückstand zum Sieger aufgebaut. Der Rückstand der nach Yardstickzahl gerechneten Zeit wird durch 15 dividiert. Das Ergebnis der Division (durch 15) wird auf die nächste Ganzzahl aufgerundet. Das schnellste Boot bekommt 100 Punkte (analog zum Schießen max. 100 Ringe). Die errechnete Ganzzahl wird von den 100 Punkten abgezogen. Das Ergebnis wird zu den Treffern des Schießbewerbes gerechnet und ergibt dadurch das Endergebnis.

 

 

Schießen

Teilnahme Schießen

Alle Crewmitglieder die am Segelbewerb zum Segelbiathlon teilgenommen haben.

Die Teilnahme am Schießbewerb unterliegt besonderen Sicherheitsmaßnahmen. Den Anweisungen der Schießleitung und der Standaufsicht ist unbedingt Folge zu leisten. Jugendliche, bis zum vollendeten 16. Lebensjahr, dürfen nur in Begleitung eines Elternteils daran teilnehmen. Der Elternteil übernimmt die volle Verantwortung. 

 

Bewerb Schießen

Geschossen wird mit Luftdruckgewehren. Anschlag stehend aufgelegt. 10er-Kreisscheibe, elektronische Anzeige, Entfernung 10 m. 5 Probeschüsse für jedes Crewmitglied, 1 Bewerb zu 10 Schuss pro Crewmitglied.

Die Gewehre sind bestens eingeschossen. Ein selbständiges Verändern von Einstellungen ist nicht gestattet und wird mit einer Disqualifikation geahndet.